5031

Unser Ziel ist es, jeden Menschen in seine Kraft zu bringen!

Wellness für Körper, Geist und Seele:
einfach mal abschalten und Kraft tanken

Konkrete Unterstützung in besonderen Situationen:
Beschwerden, Krankheiten, Allergien, Ängste, Süchte

Traumalösung

Stärkung der Selbstheilungskräfte für ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben -
in Einzel- oder Gruppensitzungen oder in Seminaren und Workshops

Gesund leben und schlafen in einem störzonen-freien Zuhause

In der Leiste oben finden Sie zu allen Bereichen unserer Arbeit detailierte Informationen.

Viel Spaß beim Stöbern - und wenn Sie Fragen haben scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen.

Lernen Sie unsere Arbeit, unsere Energie, uns persönlich kennen - in einem Schnuppertermin. Weitere Informationen hier.

Reni Maria Meissner - energetische Heilerin und spirituelle Lehrerin

Michael Grote - Diplom Informatiker, Geopathologe, Coach

Auch wir möchten einige Gedanken zu der aktuellen Situation rund um Corona mit Ihnen teilen. Wenn Sie möchten, klicken Sie hier.


Informationen und Archiv

 

Neues Konzept für unsere Seminartermine:

Einige Termine finden Sie in unserem Kalender. Wir haben extra Platz gelassen, damit wir Ihnen darüber hinaus individuelle Termine ermöglichen können.

Wenn Sie Interesse an einem Seminar oder Workshop haben teilen Sie uns dies einfach mit. Sobald sich mindestens eine weitere Person für die gleiche Veranstaltung interessiert suchen wir einen für alle passenden Termin.

Eine Übersicht über alle angebotenen Seminare und Workshops finden Sie hier.


Termine mit Michael

Ich habe, besonders in den letzten Jahren, viel gelernt: über das Leben, die Liebe, Partnerschaft, Sexualität. Das hat mich in vielerlei Hinsicht sehr viel weiter gebracht. Und ich teile die Erfahrungen gerne.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten oder in einem Gespräch oder einer Behandlung gerne die männliche Energie einbringen möchten vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Unter michael@zfbl.de oder 0170 9005519


Neu-Einweihung innerhalb der Weißen-Zeit-Heilkraft

Ich (Reni Maria) habe die Genehmigung erhalten, die
Neu-Einweihung innerhalb der Weißen-Zeit-Heilkraft durchzuführen.

Weitere Informationen hier

 

Einige Gedanken zu Corona:

Eins ist sicher: Corona und unser Umgang damit stellt nahezu jeden Menschen vor eine Herausforderung, wie sie kaum jemand von uns bisher erlebt hat. Und, ja, es wird voraussichtlich die gesamte Menschheit betroffen sein, zumindest die industrialisierten Länder, und alle dort lebenden Menschen.

Insofern ist Corona gerecht - und macht keinen Unterschied zwischen arm und reich.

Nach unserer Überzeugung wird jeder Mensch Corona begegnen. Manche werden es vielleicht kaum bemerken, die meisten werden nicht ernsthaft daran erkranken. Aber die Vorstellung, man könnte durch ein wie auch immer geartetes Verhalten eine Infektion vermeiden, halten wir für Wunschdenken. Die Frage ist nicht, OB wir dem Virus begegnen, sondern höchstens WANN!

Selbst unsere Politik spricht ehrlicherweise nicht mehr davon, die Ausbreitung zu verhindern, sondern zu verzögern.

Wenn wir also alle damit rechnen müssen, früher oder später mit Corona in Kontakt zu kommen, dann wäre es doch sinnvoll, mal zu überlegen, wie man sich "rüsten" kann. Und wir reden jetzt nicht von Hamsterkäufen, Desinfektionsmitteln oder Atemschutzmasken. Denn das alles bringt nach unserer Überzeugung - überhaupt nichts!

Der beste Nährboden für Viren, deren Folgen und alle anderen unangenehmen Dinge in unserem Leben ist - ANGST! Und zwar aus mindestens 2 Gründen:

ANGST schwächt uns. Angst konzentriert die gesamte Lebenskraft auf Abwehr und Verteidigung. Zwar weiß niemand so genau, gegen was und wie er sich verteidigen könnte, aber das ist der Angst egal! Und so schwächt die Angst nach und nach unsere Lebenskraft und, vor allem, unser Immunsystem. Genau das können wir aber gerade gegen Viren bestens gebrauchen.

Der zweite Grund ist, dass Angst unsere Gedanken fokussiert, und zwar auf das, was wir auf keinen Fall wollen: Corona begegnen und daran schwer erkranken. Nun hat vermutlich jeder schon mal gehört, dass wir dem, worauf wir unsere Gedanken richten, Energie geben, dass wir genau das in unser Leben ziehen. Das wollen wir zwar nicht, aber so funktioniert die Gedankenkraft nun mal.

Das ist übrigens kein esoterischer Blödsinn, sondern Quantenphysik!

Daher lautet unser Tipp in dieser Zeit: statt Panik, Angst und Hektik - Gelassenheit, Vertrauen, Mit-Menschlichkeit, Liebe. Das sind die stärksten positiven Energien, die es gibt. Und genau die braucht die Menschheit in dieser Zeit mehr denn je.

Damit ermuntern wir keineswegs zu Leichtfertigkeit. Wir alle sollten uns der Situation sehr bewusst sein und verantwortungsbewusst damit umgehen. Dazu gehört sicher auch, konkreten Gefahrensituationen, so weit möglich, aus dem Weg zu gehen. Aber in Ruhe und Gelassenheit und dem festen Glauben an die eigene Kraft.

Auf 2 Gruppen von Menschen möchten wir Ihre Aufmerksamkeit besonders richten:

Zunächst an Menschen, die gerade in Krankenhäusern oder Pflegeheimen liegen, die in ihrer Situation besonders auf Nähe und menschliche Zuwendung angewiesen sind, diese aber kaum bekommen, weil Besuche untersagt sind. An diese Menschen sollten wir besonders denken und ihnen liebevolle Gedanken schicken. Und vielleicht wäre es eine Möglichkeit, solchen Menschen ein Handy zu geben, damit man mit ihnen zumindest telefonieren kann.

Und dann sind da - und wir meinen natürlich stets die weiblichen und männlichen Vertreter der Gruppen - die große Zahl von Ärzten und Pflegern, Rettungsdiensten, Feuerwehr, Polizei, Mitarbeiter in Supermärkten und die vielen anderen, die unseren stark eingeschränkten Alltag trotz allem am Laufen halten. Ihnen sollten wir alle zutiefst dankbar sein, und sie nicht noch beschimpfen, wenn wir im Supermarkt das, was wir suchen, nicht wie gewohnt im Regal finden (zum Beispiel)!

Das Schöne an unserer Arbeit ist, dass sie auch über die Entfernung funktioniert. Also, wenn Sie gerade jetzt in dieser besonderen Zeit positive Energie, Unterstützung, Kraft und gesunde Selbstheilungskräfte gebrauchen können rufen Sie uns gerne an. Energie wirkt über beliebige Entfernung genau so gut wie im direkten Kontakt - aber garantiert ohne jedes Risiko, was Corona angeht.

Corona wird unser aller Leben verändern. Und wir sind sicher: Menschen mit der richtigen Einstellung werden gestärkt aus dieser Herausforderung hervorgehen!

Wir wünschen Ihnen Ruhe, Gelassenheit, Mitgefühl, Vertrauen, Zuversicht, Kraft, Durchhaltevermögen, Liebe! Und die Gewissheit: das Leben geht nach Corona weiter - vielleicht sogar ein besseres Leben!

Reni Maria Meissner und Michael Grote

Und zum Abschluss noch etwas - nicht von uns, aber so schön und so wahr:

Es war der 13. März 2020, die Straßen waren leer, die Geschäfte geschlossen, die Leute kamen nicht mehr raus.
Aber der Frühling wusste nichts
Und die Blumen blühten weiter
Und die Sonne schien
Und die Schwalben kamen zurück
Und der Himmel färbte sich rosa und blau
Morgens kneteten wir Brot und backten Kuchen
Es wurde immer später dunkel und morgens kam das Licht früh durch die Fenster
Es war der 13. März 2020
Die Jugendlichen studierten online
Und am Nachmittag spielte man unvermeidlich im Haus
Es war das Jahr, in dem man nur zum Einkaufen raus gehen konnte
Alles wurde geschlossen
Auch die Büros, Hotels und Bars
Die Armee fing an, Ausgänge und Grenzen zu bewachen
Es gab nicht genügend Platz mehr für alle in Krankenhäusern
Und die Leute wurden krank
Aber der Frühling wusste es nicht und er trieb Sprossen
Es war der 13. März 2020
Alle wurden unter Quarantäne gestellt
Großeltern, Familien und Jugendliche
der Gesundheit wegen
Dann wurde die Angst echt
Und die Tage sahen alle gleich aus
Aber der Frühling wusste es nicht, und die Rosen blühten weiter
Es wurde wieder das Vergnügen entdeckt, zusammen zu essen
zu schreiben und zu lesen, man lies der Fantasie freien Lauf und aus Langeweile wurde Kreativität
Manche lernten eine neue Sprache
Manche entdeckten die Kunst
Studenten büffelten für die letzte Prüfung welche noch für den Abschluss fehlte
Der Eine merkte, dass er getrennt vom Leben war und fand zu sich zurück
Der Andere hatte aufgehört, mit Ignoranz zu verhandeln
Der Eine hat das Büro geschlossen und ein Gasthaus mit nur vier Personen eröffnet
Der Andere verließ seine Freundin, um der Welt die Liebe zum besten Freund zu gestehen
Es gab jemanden, der Arzt wurde, um jedem zu helfen, der es brauchte
Es war das Jahr, in dem man die Bedeutung der Gesundheit und des wahren Leidens erkannte und vielleicht auch seine Berufung
Das Jahr, in dem die Welt aufzuhören schien
Und die Wirtschaft den Bach runterging,
aber sie hörte nicht auf, sie erfand sich neu
Und der Frühling wusste es nicht, und die Blumen ließen den Platz den Früchten
Und dann kam der Tag der Befreiung
Wir waren im Fernsehen und der Premierminister sagte zu allen, dass der Notfall vorbei sei
Und dass der Virus verloren hatte
Dass alle zusammen gewonnen hatten
Und dann gingen wir auf die Straße
Mit Tränen in den Augen
Ohne Masken und Handschuhe
Umarmten unseren Nachbarn
Als wäre er unser Bruder
Und da kam der Sommer
Weil der Frühling es nicht wusste
Und er war weiterhin dabei

Trotz allem
Trotz des Virus
Trotz der Angst
Trotz des Todes
Weil der Frühling es nicht wusste
Und lehrte alle
Die Kraft des Lebens.

gesehn, gelesen & kopiert ...
Gerne weiter sehen, lesen und kopieren